Cidre Bouché Brut

1986 hat Michel Lefranc den elterlichen Bauernhof in La Lucerne d'Outremer in der Normandie um 3 ha mit Apfelbäumen erweitert. Das gab seiner Produktion von Cidre, Calvados und Pommeau einen Schub. 1993 eröffnete er vor dem 40 km entfernten Mont St. Michel seinen Laden mit Spezialitäten der Normandie. Deswegen ist dieser berühmte Klosterberg auf dem Etikett abgebildet. Michel praktiziert mit seinen Söhnen Luc und Eric für ihren Cidre immer noch die traditionelle Flaschengärung, die ihm die feinste Perlage gibt. Nur so hergestellter Cidre darf den Zusatz bouché tragen. Wir haben uns für die trockene Variante (Brut) entschieden.
Hier sehen Sie Michel Lefranc im Keller seines Hofes vor seinen Calvados-Fässern.

Mrs. Lefranc Luc et Eric, 50320 La Lucerne d'Outremer, Frankreich.

Detailinformationen zum Cidre (z. B. Alkoholgehalt oder Allergene) erhalten Sie, wenn Sie das Produktbild anklicken.

 Cidre Bouché Brut, Fabrication artisanale Cidre Bouché Brut, Fabrication artisanale
Ein Apfelwein aus der Normandie ganz nach alter Tradition aus Flaschengärung: Die ideale Zusammenstellung süßer, säuerlicher und tanninhaltiger Apfelsorten ergibt das volle Apfelaroma mit einer feinen Säure, so dass dieser Cidre nicht süß wirkt. Die Perlage ist durch die Gärung in Champagnerflaschen mit entsprechendem Korken sehr fein. Typisch ist auch die feine Hefenote. In der Normandie und der Bretagne kann ein Cidre Bouché das ganze Jahr über ein ganzes Menü begleiten. Perfekt ist die Kombination mit Crèpes oder Apfelkuchen.
6,95 EUR
incl. 19 % UST 9,27 EUR pro liter
1 x 'Cidre Bouché Brut, Fabrication artisanale' bestellen

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1